Kultur, Küste, Museen, Neu
Kommentare 2

Luftdirigent am Strand von Noordwijk

Bild: Miquel Gonzalez für NBTC

Urlauber staunen am Strand

Wer hat wohl noch nicht über Luftgitarren-Spieler geschmunzelt, die sich auf der Bühne oder – wie Frida van Dongen gerne auch im Auto – virtuos verrenken, um ihrem imaginären Instrument ein paar Töne zu entlocken? Aber die wenigsten dürften wohl einen Luftdirigenten erlebt haben – der auch noch ein ganzes Luftorchester anleitet. Am Strand im niederländischen Noordwijk war am ersten Juli-Wochenende der preisgekrönte niederländische Luftdirigent Richard van Roessel zu Gast, um Urlauber in die Kunst des luftigen Musizierens einzuweihen.

Bild: Miquel Gonzalez für NBTC

Urlauber am Strand von Noordwijk beim Luftkonzert

Luftkonzert und Malworkshop mit Blick aufs Meer

Die Sonnenanbeter staunten nicht schlecht, als sich van Roessel am Strand aufbaute, und mit Smoking, Taktstock und viel Leidenschaft zum Luftkonzert zu bitten – und einige Urlauber wagten sich sogar zum gemeinsamen Spiel. Doch damit nicht genug: ein paar Meter weiter hatte die Künstlerin Simone van den Heuvel Staffeleien aufgebaut und bot Malworkshops mit Blick auf die Nordsee an.

Bild: Miquel Gonzalez für NBTC

Künstlerin Simone van den Heuvel bot am Strand Malworkshops an.

Niederländische Museen werben für Kultur

Was war da los? Nun, einige niederländische Museen und das Amsterdamer Konzerthaus Concertgebouw wollten mit den ungewöhnlichen Aktionen darauf aufmerksam machen, dass es von den Stränden der Niederlande gar nicht weit ist in die Musentempel des an Kultur reichen Landes. So liegen die Kulturhighlights der Niederlande in Amsterdam und Den Haag nur wenige Kilometer vom Sandstrand entfernt. Von Noordwijk beispielsweise sind es nur 30 Kilometer bis Den Haag und 45 Kilometer bis Amsterdam.

Rijksmuseum - 2014 - John Lewis Marshall - 02 (JPEG)

Das berühmte Rijksmuseum in Amsterdam

Wer also genug am Strand geschwitzt hat, kann sich ins berühmte Rijksmuseum nach Amsterdam aufmachen und dort Rembrandts „Nachtwache“ bewundern. Oder direkt gegenüber im Van Gogh Museum die Sonnenblumen Van Goghs bestaunen. Schon einmal da, warum nicht in ein Konzert im ebenfalls am Museumplein gelegenen Concertgebouw genießen, mit seinem prächtigen Konzertsaal? Oder einen kleinen Spaziergang durch die Grachtenstadt machen und das Rembrandthaus besichtigen?

Eine der wunderbaren Grafiken, die im Museum "Escher in het Paleis" zu sehen sind

Eine der wunderbaren Grafiken, die im Museum „Escher in het Paleis“ zu sehen sind

Und wenn man Strandurlaub im bekannten niederländischen Strandort Scheveningen macht, hat man es erst recht nicht weit zur Kultur: Mit der Straßenbahn kann man vom Strand in Zentrum von Den Haag fahren und sich dort das Gemeentemuseum Den Haag ansehen, das die weltweit größte Mondrian-Sammlung beherbergt. Oder man flaniert durch den ehemaligen Königspalast im Den Haager Zentrum und staunt im dortigen, auch für Kinder wunderbar geeigneten Museum „Escher im Palast“ über die wunderbaren Grafiken des Künstlers M.C. Escher.

Und noch einen Geheimtipp gibt es: auf dem Weg zu den Nordseestränden sollten kulturinteressierte Urlauber einmal einen Stopp in `s-Hertogenbosch einlegen. Die altehrwürdige Stadt war Heimat des weltberühmten Künstlers Hieronymus Bosch, der dort von 1450 bis 1516 lebte. Im Noordbrabants Museum sind im Gedenkjahr 2016 zahlreiche seiner Werke in einer großen Ausstellung zu sehen.

Die Initiative Kunst Holland

Die genannten Museen sind Teil der Initiative „Kunst Holland“, die sich 2014 mit dem Ziel gründete, die Kunst- und Kulturgeschichte der Niederlande in Deutschland zum Thema zu machen. Außerdem sind Amsterdam Marketing und das Niederländische Büro für Tourismus & Convention Mitglieder. In verschiedenen Küstenhotels der gehobenen Klasse finden Urlauber aktuelle Postkartensets mit Informationen der Kunst Holland-Partner. Und wer Lust hat, übt sich am Strand mal selbst als Luftdirigent.

Weitere Informationen zu Kultur in den Niederlanden:
www.holland.com/kunst

2 Kommentare

  1. Corinna sagt

    Habe mich gerade sehr über diesen Beitrag gefreut. Bei so einem Workshop im Luftdirigieren könnte ich noch etwas lernen und es ist einfach eine schöne Idee, dass mit Bewegung am Strand zu verbinden. Und es fördert die Begeisterung für Kunst. Mehr davon!

    • Frida van Dongen sagt

      Liebe Corinna, vielen Dank für dein nettes Feedback! Ja, Kunst & Kultur am Strand sollte es mehr geben – mal schauen, was die Niederländer sich dieses Jahr einfallen lassen! Liebe groetjes, Frida

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.